bild3
bild4
bild5
bild6
bild7

Ängste, Neurosen & Phobien

Angststörungen und Phobien stellen eine der häufigsten seelischen Störungen unserer Zeit dar. Durchschnittlich erkrankt jeder Sechste im Laufe des Lebens an einer Angststörung. Hierbei rückt das Gefühl der Angst dermaßen in den Vordergrund, dass das alltägliche Leben in vielen Bereichen extrem eingeschränkt wird. Ein Teufelskreis der Angst macht sich breit, mit starken Angst- und Panikattacken, aversiven Gedanken (z.B. Befürchtung, die Kontrolle zu verlieren, verrückt zu werden, sich zu blamieren, zu sterben, geliebte Personen zu verlieren) und damit einhergehenden massiven körperlichen Reaktionen wie Herzrasen, Atemnot, Zittern, Schwindel, Schwitzen.

Die "Angst vor der Angst"

Die Folge auf Verhaltensebene ist häufig ein zunehmendes Vermeidungs-, Rückzugs- und Sicherheitsverhalten, welches den Alltag immer schwerer werden lässt, zu steigender Erwartungsangst (»Angst vor der Angst«) führt und zu Gefühlen von Minderwertigkeit, Einsamkeit, Hilf- und Hoffnungslosigkeit führen kann.
Die beschriebenen Angst-Reaktionen können sich auf bestimmte Situationen z.B. Menschenmengen, offene Plätze oder Objekte z.B. Blut, Höhe, Spinnen begrenzen.
Sie können im Umgang mit anderen Menschen (sog. Soziale Phobie) ausgelöst werden, sich attackenartig ohne spezifische Auslöser manifestieren (sog. Panikstörung) oder sich andauernd in Form von anhaltender Besorgnis und Anspannung präsentieren (sog. Generalisierte Angststörung).

Verhaltenstherapie hilft

Die verhaltenstherapeutische Behandlung von Ängsten gehört zu den erfolgreichsten Verfahren der Psychotherapie überhaupt. Bei mir lernen Sie konkrete Strategien und Methoden, mit denen Sie den Teufelskreis der Angst wirkungsvoll durchbrechen können. Hierbei setze ich zum Einen auf der Ebene der Gedanken an, um Denkmuster zu verändern, mit denen Sie Ihre Angst aufrechterhalten. Zum Anderen unterstütze ich Sie auf der Verhaltensebene Schritt für Schritt dabei, Ihren Aktionsradius zu vergrößern und Bewegungsfreiheit herzustellen.

Mein Ziel ist es, der Angst einen in Ihrem Leben angemessenen Platz zuzuweisen, um für Sie dadurch wieder Raum für Lebensqualität und Lebensfreude zu schaffen.